• landscape image
vorheriger Teaser nächster Teaser
Filter
Seite 1 von 1
  • 1. Februar 2017

    Globale Anleihen: Im Niedrigzinsumfeld die attraktive Alternative

    Weltzins-INVEST überschreitet Fondsvolumen von 1 Mrd. Euro und plant Fondsauflage nach VAG
    Die internationalen Märkte für Lokalwährungsanleihen haben 2016 zu alter Stärke zurückgefunden. Abzulesen ist dies am Weltzins-INVEST, dessen Fondsvolumen jetzt erstmals die Marke von einer Milliarde Euro überschritt. Zugleich verzeichnete der globale Rentenfonds erfreuliche Wertzuwächse. In den vergangenen zwölf Monaten erzielte der Weltzins-INVEST eine Performance von 12,28 Prozent (Stand für alle Angaben: 20. Januar 2017).

    Vertriebs-Geschäftsführer Dyrk Vieten erwartet für das laufende Jahr weiter starke Mittelzuflüsse und auch eine positive Entwicklung bei globalen Anleihen insgesamt: "2016 brachten Kursgewinne und sich erholende Währungen zusätzliche Phantasie in das Segment. 2017 sollten die laufenden Zinserträge die größten Anteile zur Wertentwicklung beisteuern."

    Anleger erzielen an den globalen Rentenmärkten höhere Zinseinkünfte als in den Kernmärkten. Dies gilt für Anleihen in lokalen Währungen im besonderen Maße. So beträgt die Ablaufrendite der für den Weltzins-INVEST selektierten Titel aktuell 8,92 Prozent. Dabei streut der Rentenfonds seine Anlagen sehr breit - er hält insgesamt rund 900 Titel aus 66 Währungsräumen, ohne die Gewichtungen von Benchmarks zu berücksichtigen. Investiert wird vorwiegend in Wertpapiere von Förderbanken und supranationalen Institutionen. Die Anleihen im Fonds verfügen im Schnitt über eine Bonität von A- und eine Duration von zwei Jahren.

    Lokalmärkte trotzen Trump und Fed
    Nach Einschätzung von Lutz Röhmeyer, Fondsmanager des Weltzins-INVEST, haben die globalen Rentenmärkte 2016 einen Boden ausgebildet. "Anders als 2013 hat die von der amerikanischen Notenbank nun tatsächlich eingeleitete Zinswende keine Flucht aus den Schwellenländern ausgelöst. Auch mit dem Wirtschaftskurs des neuen US-Präsidenten können die Lokalmärkte bisher gut leben." Donald Trump stehe für mehr Protektionismus; sein Konjunkturprogramm könne andererseits aber auch das weltweite Wirtschaftswachstum anschieben.

    In dieser Situation seien internationale Anleger in Lokalwährungen weiterhin unterinvestiert. Währungsseitig dürfte der starke US-Dollar mögliche Abwertungen ausgleichen, sodass sich die Lokalwährungen zum Euro weitgehend stabil zeigen sollten. "Im Gegensatz zu Hartwährungsbonds verfügen Lokalwährungsanleihen weiterhin über eine attraktive Bewertung bei sehr geringen Laufzeitenrisiken", ergänzt der Portfoliomanager. Auch die volkswirtschaftlichen Daten überzeugten: "Die Mehrheit der jungen Ökonomien zeichnet sich durch eine geringe Verschuldung und hohe Devisenreserven aus." Fortschritte mache überdies die Kontrolle der Inflation.

    Neuauflegung geplant
    Der Weltzins-INVEST ist in drei Tranchen erhältlich, von denen sich zwei an institutionelle Investoren und eine dritte an Privatanleger richtet. Eine weitere Variante wird voraussichtlich im April lanciert. Sie entspricht dem VAG (Versicherungsaufsichtsgesetz), sodass die Strategie des Fonds zukünftig auch Versicherungsunternehmen zur Verfügung stehen wird.

    Für Investoren, die hohe Zinseinkünfte ohne Währungsrisiko erzielen möchten, steht wiederum der Multirent-INVEST (ISIN: DE0008479213) bereit. Dieser Rentenfonds sichert neben Währungs- auch Zinsrisiken ab. Der Multirent-INVEST wird ebenfalls von Lutz Röhmeyer verantwortet. Im Jahr 2016 erzielte der Fonds eine Performance von 7,54 Prozent.       

    Der Weltzins-INVEST (P) im Überblick:
    Fondscharakter: Rentenfonds mit Anlageschwerpunkt Non-Euro-Anleihen weltweit (auch aus den Emerging Markets) in Lokalwährungen, auch unterhalb Investmentgrade, OGAW-Sondervermögen. Fonds ist zielfondsfähig. 
    Fondswährung: Euro
    KVG: LBB-INVEST – Landesbank Berlin Investment GmbH
    Fondsmanager: Lutz Röhmeyer  
    WKN / ISIN: A1CXYM / DE000A1CXYM9   
    Auflegungsdatum: 1. Juli 2010
    Mindestanlage: 500 Euro
    Ertragsverwendung: Ausschüttung
    Ausgabeaufschlag: 3,0%
    Verwaltungsverg.: 1,0% p.a. 
    Laufende Kosten: 1,26%
    Erfolgsabhängige Vergütung: Performance-Fee i.H.v. 20% der Überperformance ggü. 50% J.P. Morgan Emerging Local Markets ELMI+ und 50% J.P. Morgan GBI-EM Global Div Composite inkl. High Watermark

    Hinweis: Einen ausführlichen Marktkommentar von Lutz Röhmeyer zur Entwicklung an den Lokalwährungsmärkten und zur Entwicklung der eigenen Rentenfonds versenden wir auf Anfrage gern.

    Über die LBB-INVEST -  Landesbank Berlin Investment GmbH
    Die LBB-INVEST – Landesbank Berlin Investment GmbH - ist eine 100%-ige Tochtergesellschaft der DekaBank. Die LBB-INVEST wurde im Jahr 1988 gegründet. Das Unternehmen ist bis heute die einzige Investmentfondsgesellschaft mit Stammsitz in der deutschen Hauptstadt. Mit einem betreuten Anlagevolumen von mehr als 12 Mrd. Euro gehört die LBB-INVEST zu den mittelgroßen deutschen Kapitalverwaltungsgesellschaften. Gemanagt werden sowohl Publikumsfonds für Privatanleger als auch Spezial-Sondervermögen für institutionelle Investoren. Das Unternehmen versteht sich als Premiumanbieter mit Boutiqueansatz, der auch mit renommierten externen Fondsberatern zusammenarbeitet.

    Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen

    Carsten Behrens
    behrensmedia GmbH
    Tel. +49 (05063) 277 92 42
    Fax +49 (05063) 277 92 43
    behrens@behrensmedia.de

    Helmut Tetzlaff, Ltr. Kommunikation
    LBB-INVEST - Landesbank Berlin Investment GmbH  
    Tel.  +49 (030) 245 645 50
    Fax. +49 (030) 245 645 45
    helmut.tetzlaff@lbb-invest.de

    Drucken
  • schließen 1. Februar 2017

    Globale Anleihen: Im Niedrigzinsumfeld die attraktive Alternative

    Weltzins-INVEST überschreitet Fondsvolumen von 1 Mrd. Euro und plant Fondsauflage nach VAG
    Die internationalen Märkte für Lokalwährungsanleihen haben 2016 zu alter Stärke zurückgefunden. Abzulesen ist dies am Weltzins-INVEST, dessen Fondsvolumen jetzt erstmals die Marke von einer Milliarde Euro überschritt. Zugleich verzeichnete der globale Rentenfonds erfreuliche Wertzuwächse. In den vergangenen zwölf Monaten erzielte der Weltzins-INVEST eine Performance von 12,28 Prozent (Stand für alle Angaben: 20. Januar 2017).

    Vertriebs-Geschäftsführer Dyrk Vieten erwartet für das laufende Jahr weiter starke Mittelzuflüsse und auch eine positive Entwicklung bei globalen Anleihen insgesamt: "2016 brachten Kursgewinne und sich erholende Währungen zusätzliche Phantasie in das Segment. 2017 sollten die laufenden Zinserträge die größten Anteile zur Wertentwicklung beisteuern."

    Anleger erzielen an den globalen Rentenmärkten höhere Zinseinkünfte als in den Kernmärkten. Dies gilt für Anleihen in lokalen Währungen im besonderen Maße. So beträgt die Ablaufrendite der für den Weltzins-INVEST selektierten Titel aktuell 8,92 Prozent. Dabei streut der Rentenfonds seine Anlagen sehr breit - er hält insgesamt rund 900 Titel aus 66 Währungsräumen, ohne die Gewichtungen von Benchmarks zu berücksichtigen. Investiert wird vorwiegend in Wertpapiere von Förderbanken und supranationalen Institutionen. Die Anleihen im Fonds verfügen im Schnitt über eine Bonität von A- und eine Duration von zwei Jahren.

    Lokalmärkte trotzen Trump und Fed
    Nach Einschätzung von Lutz Röhmeyer, Fondsmanager des Weltzins-INVEST, haben die globalen Rentenmärkte 2016 einen Boden ausgebildet. "Anders als 2013 hat die von der amerikanischen Notenbank nun tatsächlich eingeleitete Zinswende keine Flucht aus den Schwellenländern ausgelöst. Auch mit dem Wirtschaftskurs des neuen US-Präsidenten können die Lokalmärkte bisher gut leben." Donald Trump stehe für mehr Protektionismus; sein Konjunkturprogramm könne andererseits aber auch das weltweite Wirtschaftswachstum anschieben.

    In dieser Situation seien internationale Anleger in Lokalwährungen weiterhin unterinvestiert. Währungsseitig dürfte der starke US-Dollar mögliche Abwertungen ausgleichen, sodass sich die Lokalwährungen zum Euro weitgehend stabil zeigen sollten. "Im Gegensatz zu Hartwährungsbonds verfügen Lokalwährungsanleihen weiterhin über eine attraktive Bewertung bei sehr geringen Laufzeitenrisiken", ergänzt der Portfoliomanager. Auch die volkswirtschaftlichen Daten überzeugten: "Die Mehrheit der jungen Ökonomien zeichnet sich durch eine geringe Verschuldung und hohe Devisenreserven aus." Fortschritte mache überdies die Kontrolle der Inflation.

    Neuauflegung geplant
    Der Weltzins-INVEST ist in drei Tranchen erhältlich, von denen sich zwei an institutionelle Investoren und eine dritte an Privatanleger richtet. Eine weitere Variante wird voraussichtlich im April lanciert. Sie entspricht dem VAG (Versicherungsaufsichtsgesetz), sodass die Strategie des Fonds zukünftig auch Versicherungsunternehmen zur Verfügung stehen wird.

    Für Investoren, die hohe Zinseinkünfte ohne Währungsrisiko erzielen möchten, steht wiederum der Multirent-INVEST (ISIN: DE0008479213) bereit. Dieser Rentenfonds sichert neben Währungs- auch Zinsrisiken ab. Der Multirent-INVEST wird ebenfalls von Lutz Röhmeyer verantwortet. Im Jahr 2016 erzielte der Fonds eine Performance von 7,54 Prozent.       

    Der Weltzins-INVEST (P) im Überblick:
    Fondscharakter: Rentenfonds mit Anlageschwerpunkt Non-Euro-Anleihen weltweit (auch aus den Emerging Markets) in Lokalwährungen, auch unterhalb Investmentgrade, OGAW-Sondervermögen. Fonds ist zielfondsfähig. 
    Fondswährung: Euro
    KVG: LBB-INVEST – Landesbank Berlin Investment GmbH
    Fondsmanager: Lutz Röhmeyer  
    WKN / ISIN: A1CXYM / DE000A1CXYM9   
    Auflegungsdatum: 1. Juli 2010
    Mindestanlage: 500 Euro
    Ertragsverwendung: Ausschüttung
    Ausgabeaufschlag: 3,0%
    Verwaltungsverg.: 1,0% p.a. 
    Laufende Kosten: 1,26%
    Erfolgsabhängige Vergütung: Performance-Fee i.H.v. 20% der Überperformance ggü. 50% J.P. Morgan Emerging Local Markets ELMI+ und 50% J.P. Morgan GBI-EM Global Div Composite inkl. High Watermark

    Hinweis: Einen ausführlichen Marktkommentar von Lutz Röhmeyer zur Entwicklung an den Lokalwährungsmärkten und zur Entwicklung der eigenen Rentenfonds versenden wir auf Anfrage gern.

    Über die LBB-INVEST -  Landesbank Berlin Investment GmbH
    Die LBB-INVEST – Landesbank Berlin Investment GmbH - ist eine 100%-ige Tochtergesellschaft der DekaBank. Die LBB-INVEST wurde im Jahr 1988 gegründet. Das Unternehmen ist bis heute die einzige Investmentfondsgesellschaft mit Stammsitz in der deutschen Hauptstadt. Mit einem betreuten Anlagevolumen von mehr als 12 Mrd. Euro gehört die LBB-INVEST zu den mittelgroßen deutschen Kapitalverwaltungsgesellschaften. Gemanagt werden sowohl Publikumsfonds für Privatanleger als auch Spezial-Sondervermögen für institutionelle Investoren. Das Unternehmen versteht sich als Premiumanbieter mit Boutiqueansatz, der auch mit renommierten externen Fondsberatern zusammenarbeitet.

    Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen

    Carsten Behrens
    behrensmedia GmbH
    Tel. +49 (05063) 277 92 42
    Fax +49 (05063) 277 92 43
    behrens@behrensmedia.de

    Helmut Tetzlaff, Ltr. Kommunikation
    LBB-INVEST - Landesbank Berlin Investment GmbH  
    Tel.  +49 (030) 245 645 50
    Fax. +49 (030) 245 645 45
    helmut.tetzlaff@lbb-invest.de

    Meldung drucken
Seite 1 von 1
Inhalt drucken