• landscape image
vorheriger Teaser nächster Teaser

Private Banking Struktur

Fondscharakter

Factsheet drucken

Mischfonds, dessen aktueller Investitionsschwerpunkt europäische Aktien mit niedriger Bewertung und hoher Dividendenrendite ist. Derivate können zur Erzielung von Zusatzerträgen und zur Reduzierung des Risikos gegenüber einer reinen Aktienanlage eingesetzt werden.

  • Fondsdaten

    WKN
    A0DNG7
    Mindestanlage Erstbetrag
    125.000,00 EUR
    ISIN
    DE000A0DNG73
    Mindestanlage Folgeorder
    Auflegungsdatum
    01.06.2005
    Mindestanlage Sparplan
    nicht möglich
    Fondsvolumen (in Mio)
    19,94 EUR
    Verwaltungsvergütung p.a.
    0,75%
    Fondswährung
    EUR
    Erfolgsabhängige Vergütung
    keine
    Erstausgabepreis
    50,00 EUR
    Laufende Kosten
    1,05%
    Ausgabepreis
    54,62 EUR
    per Geschäftsjahr
    01.10.2016 bis 30.09.2017
    Rücknahmepreis
    51,53 EUR
    Pauschalgebühr p.a.
    0,20%
    Ausgabeaufschlag
    6,00%
    VL-fähig
    nein
    Fondsmanager
    Andreas Gerth
    Ertragsverwendung
    Ausschüttung jährlich Mitte Dezember
    Fondsberater
    Daten per
    20.10.2017

    Fondsrating per 29.09.2017

    Morningstar Rating TM
    * * *
    Morningstar Kategorie
    Aktien Europa Standardwerte Value
    Feri EuroRating
    kein Rating
    Feri EuroRating Kategorie
    Discountzertifikate

    Fondsprofil

    Bei diesem Fonds handelt es sich um einen gemischten Investmentfonds. Der Fonds kann sowohl in verzinslichen Wertpapieren und internationalen Aktien als auch in anderen Fonds sowie in Geldmarktinstrumenten, Derivaten sowie sonstigen Anlageinstrumenten investieren. Für den Fonds werden insbesondere Aktien, Discount-Zertifikate - Zertifikate mit fester Fälligkeit, die einen Abschlag ("Discount") gegenüber dem Preis des Basiswertes (z. B. eine Aktie) gewähren und durch einen Auszahlungshöchstbetrag gekennzeichnet sind - und ähnlich strukturierte Zertifikate sowie Optionsanleihen von in- und ausländischen Ausstellern erworben. Daneben können für den Fonds bis zu 49% Bankguthaben und Geldmarktinstrumente (kurzfristige verzinsliche Anlagen) sowie jeweils bis zu 10% Investmentanteile und sonstige Anlageinstrumente erworben werden. Derivate können bei der Verwaltung des Fonds sowohl zu Investitions- wie auch zu Absicherungszwecken eingesetzt werden. Die tatsächliche Anlagepolitik des Fonds kann sich darauf konzentrieren, schwerpunktmäßig nur in bestimmte der vorgenannten Vermögensgegenstände zu investieren.

    Chancen und Risiken

    Chancen

    • breite Streuung durch weltweite Anlagestrategie
    • hohe Renditechancen durch Orientierung am Aktienmarkt
    • Währungschancen

    Risiken

    • allgemeines Aktienrisiko
    • geringe Währungsrisiken

    Anlegerprofil

    Der Private Banking Struktur eignet sich für einen gewinnorientierten und risikobewussten Anleger als langfristige Anlage.


    Ausschüttungsdaten

    Ausschüttung am
    12.12.2014
    11.12.2015
    09.12.2016
    Gesamtausschüttung (inkl. KESt und SolZ)
    1,50
    1,50
    1,50
    Abgeltungsteuerpflichtiger Betrag
    1,23
    1,63
    1,67

    (alle Angaben in Euro, pro Anteil gerundet)

    Anteile an Zielfonds mit ausgesetzter Anteilrücknahme

    Private Banking Struktur
    0,00%
    unverändert gültig seit 01.09.2011
  • Branchenstruktur

    Depotstruktur Graph

    Daten per 29.09.2017
    Größte Währungspositionen
    Euro
    65,35 %
    Britische Pfund
    14,89 %
    Schweizer Franken
    13,94 %
    Daten per 29.09.2017
    Größte Länder
    Bundesrep. Deutschland
    28,03 %
    Frankreich
    18,68 %
    Großbritannien
    15,28 %
    Schweiz
    13,99 %
    Niederlande
    9,06 %
    Daten per 29.09.2017
    Größte Einzelpositionen
    Unilever N.V. Cert.v.Aandelen
    4,57 %
    Roche Holding AG
    4,42 %
    Nestle S.A.
    4,35 %
    Novartis AG
    3,40 %
    Siemens AG
    3,03 %
    Banco Santander S.A.
    2,90 %
    Allianz SE
    2,87 %
    SAP AG
    2,83 %
    BNP Paribas S.A.
    2,64 %
    AXA S.A.
    2,59 %
    Daten per 29.09.2017
  • Risikokennzahlen

    Risikokennzahlen
    3 Jahre
    Volatilität p.a.
    12,3633 %
    Information Ratio
    0,1645
    Sharpe Ratio
    0,4233
    Tracking Error
    4,9579
    Value at Risk (99%, 10 Tage, 300 hist. Bewertungstage)
    keine Angabe
    Daten per 29.09.2017

    Historische Wertentwicklung

    Wertentwicklung

    Bei der Darstellung der Brutto-Wertentwicklung (BVI-Methode) wurden bereits alle auf Fondsebene anfallenden Kosten (z.B. die Verwaltungs- und Depotbankvergütung) berücksichtigt. Bei der Nettodarstellung wurde im ersten grafisch dargestellten Zwölfmonatszeitraum zusätzlich der im Ausgabepreis enthaltene Ausgabeaufschlag (5,66% = 56,60 Euro, Modellrechnung mit 1.000 Euro) abgezogen. Da der Ausgabeaufschlag bei einer Einmalanlage nur im 1. Jahr anfällt, unterscheidet sich eine Darstellung brutto/netto nur in diesem Jahr, so dass wir hier in den Folgezeiträumen auf die Darstellung der Brutto-Wertentwicklung verzichten. Weiterhin ist zu beachten, dass durch die Fondsverwahrung Depotkosten entstehen können, die das dargestellte Ergebnis schmälern. Bei den Angaben handelt es sich um Vergangenheitsdaten, die keine Garantie für zukünftige Entwicklungen darstellen.

    Wertentwicklung seit Auflegung

    Chart öffnen
    chart

    Marktkommentar per 29.09.2017

    Die Strategie Private Banking Struktur hatte im September einen guten Lauf - der Anteilswert legte deutlich zu. Die seit Beginn des Jahres 2017 aufgelaufenen Erträge summierten sich zum Stichtag auf 8,28 Prozent. Zu dem Erfolg trug bei, dass trotz deutlich steigender Aktienmärkte lediglich zwei der geschriebenen Optionen überrollt werden mussten. Angesichts des freundlichen Börsenumfelds waren zum Stichtag etwa 20 Prozent der gehaltenen Titel nicht veroptioniert. Zufließende Mittel legte das Portfoliomanagement in europäischen Standardaktien an. Hierzu zählten zum einen Allianz und HeidelbergCement aus Deutschland. Im Übrigen wurde ein Akzent bei Finanztiteln gesetzt, die von einem Umfeld moderat steigender Kapitalmarktzinsen profitieren sollten. Erworben wurden hierzu Aktien der Versicherer Generali, ING und AXA sowie der britischen Prudential. Ein weiterer Kauf betraf den Schweizer Anlagenbauer ABB.

  • Anlegergleichbehandlung

    Anfragen zur Anlegergleichbehandlung richten Sie bitte an folgende E-Mail-Adresse:

    Anfragenanlegergleichbehandlung@lbb-invest.de

    Bitte beachten Sie, dass Sie dazu Anteile des Fonds halten müssen.

Inhalt drucken